Theaterball 2016 - ein voller Erfolg.

Ausverkauftes Freizeitzentrum in Neustift

Unter dem Motto "50er Jahre" wurde der Theaterball 2016 am Samstag, den 12. November eröffnet.

Tolle Kostüme, Musik aus den 50er Jahren, bestens gelaunte Schauspieler und Ballbesucher machten den Abend zum Theaterhöhepunkt 2016.
Bei jeweils 2 Theatereinlagen wurden Ereignisse des abgelaufenen Jahres humorvoll dem Publikum serviert. Dem Tourismusverband und der Gemeinde wurde bei so manchen Projekten der Spiegel vorgehalten. Auch Privatpersonen wurden in den einen oder anderen Sketch eingebaut.

Barbara Ranalter, Obfrau des Theatervereines, hatte vor den Aufführungen charmant darauf hingewiesen, die Angesprochenen sollen die Sketches doch auf die leichte Schulter nehmen.

Zwei angesprochene Themen sollten aber doch zum Nachdenken anregen:

Es wurde das Thema Flüchtlinge angesprochen und dass die Unterbringung bei einer Neustifter Familie sicher nicht gratis sein wird. Bei genauer Recherche wäre klar ersichtlich gewesen, dass die untergebrachte Familie Asylstatus besitzt und ein Mindesteinkommen, so wie es der Staat Österreich vorsieht, bezieht. Die Miete für die Unterbringung wird von den Tiroler Sozialen Diensten geregelt - der Mieter der Wohnung ist also das Land Tirol, zu landesüblichen Mieten. Es verdient sich also niemand eine "goldene Nase", im Gegenteil, Wertschätzung für die Bereitschaft der Aufnahme wäre angebracht.
Übrigens: es gibt in Neustift ähnliche Fälle - warum diese nicht im Sketch genannt wurden, blieb offen!
 

Dann wurde noch über eine Auszeichnung für ein neuerbautes Holzhaus parodiert. Wenn man bedenkt, dass die Investition in ein Familienheim eine Investition für´s Leben ist und die Schaffung eines Eigenheimes finanziell für die meisten ein Kraftakt ist dann ist ein Lacher über einen Holzzaun als Abwertung zu sehen. 
Die angesprochene junge Familie hat sehr viel Freude mit ihrem Haus.

Und trotzdem - herzliche Gratulation zu dem gelungenen Abend.